Nervenaufreibendes Jahresende!

Na, das war doch mal ein Jahresende: Nachdem sich meine Mannschaft in den vergangenen Spielen durch individuelle Fehler regelmäßig selbst um den verdienten Lohn gebracht hat, haben wir vorgestern die drei Punkte endlich mal mit nach Hause genommen.

Nervenaufreibend war es auch dieses Mal, denn gleich in der 34. Minute haben wir – zur Abwechslung (haha!) – mal wieder einen Elfmeter bekommen. Wieder waren wir spielbestimmend und wieder sollten wir leer ausgehen? Nicht dieses Mal. Quasi ohne Stürmer haben wir in der zweiten Halbzeit zwei Tore gemacht. Ehrlich gesagt, hatte ich mit einem Punkt gerechnet, alle drei mitgenommen zu haben, freut mich natürlich sehr. Noch mehr freue ich mich darüber, dass die spielerische Entwicklung konstant vorangeht. Ich hoffe, dass uns die Heiligen Drei Könige die nächsten Punkte bescheren.

Meinen arabischen Jahreswechsel habe ich dann auf dem Flughafen verbracht, beim deutschen saß ich im Flugzeug. Vielleicht deutet diese außergewöhnliche Form des ‚Silvester-Feierns‘ ja auf ein außergewöhnliches Jahr hin…?

Euch allen wünsche ich nur das Allerbeste für die kommenden 365 Tage und hoffe, dass Ihr mich auch durchs kommende Jahr begleitet.

Viele Grüße

Euer Reinhard

Advertisements

~ von Reinhard Stumpf - Januar 2, 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: